Ganghofer Museum

Ludwig Ganghofer (1855 - 1920) war einer der bekanntesten Heimatschriftsteller seiner Zeit.  Er verbrachte viele Wochen des Jahres in seinem Jagdhaus "Hubertus" bei der Tillfußalm im Leutascher Gaistal. "Das Schweigen im Walde", einen seiner bekanntesten Romane, hat er dort geschrieben. Persönlichkeiten aus Kunst und Kultur wie Hugo von Hofmannsthal oder Richard Strauss besuchten ihn hier.
Durch die Einnahmen aus der Schiftstellerei konnte er die Gaistaljagd pachten. Viele der Wege, die Ganghofer anlegte sind heute noch erhalten und werden von Wanderern genutzt. 
Für geschichtlich und kulturell interessierte Wanderer bietet es sich an, das Ganghofer Museum, gleich neben der Kirche im Ortsteil Kirchplatzl aufzusuchen. Dort erhalten Sie Einblicke in Leben und Werk von Ludwig Ganghofer, die Leutascher Dorfgeschichte, sowie die Jagd in der Leutasch.      

Öffnungszeiten:    
Dienstag - Freitag 15.00 Uhr - 17.00 Uhr      

Führungen bei telefonischer Voranmeldung.